Im Einsatz

Seilsäge 3P8

 

Pentruder

Praxisbericht: Seilsägesystem 3P8

Auf unserer Facebook Seite bzw. You Tube Seite sind unsere Produkte im Einsatz sehen.

 

Bundesautobahn A6 Heilbronn-Nürnberg
sechsstreifiger Ausbau - Anschlussstelle Roth bis Autobahnkreuz Nürnberg-Süd

Die A6 Heilbronn-Nürnberg ist als Europastraße E50 auch Bestandteil des transeuropäischen Verkehrsnetzes und hat seit Öffnung der Grenzen zu Tschechien eine herausragende Bedeutung für den grenzüberschreitenden Verkehr von und nach Osteuropa erlangt.

Zur Verbesserung der häufig auftretenden Überlastungen im Süden von Nürnberg wurde schon 2005 im Autobahnkreuz (AK) Nürnberg-Süd eine direkte Verbindungsrampe zwischen der A6 und der A73 geschaffen.

Im August 2007 begannen die Vorarbeiten zum sechsstreifigen Ausbau des sechs Kilometer langen Streckenabschnittes zwischen der Anschlussstelle (AS) Roth und dem Autobahnkreuz (AK) Nürnberg-Süd. Dieser Abschnitt gehört, mit einer durchschnittlichen Verkehrsbelastung von 75.000 Fahrzeugen am Tag, zu den Autobahnen in Bayern mit den häufigsten Staus.

Nach dem Ausbau stehen den Verkehrsteilnehmern je Fahrtrichtung drei Fahrstreifen und ein Standstreifen mit insgesamt 14,5 Meter Breite zur Verfügung.

Für die Ortschaften Greuth, Kornburg und Kleinschwarzenlohe sind umfangreiche Lärmschutzmaßnahmen vorgesehen. Im Abschnitt zwischen Kornburg und Greuth wurde die Fahrbahn in Fahrtrichtung Heilbronn so verbreitert, dass den Verkehrsteilnehmern während des sechsstreifigen Ausbaus zwei ausreichend breite Fahrstreifen je Richtung zur Verfügung stehen.

Die Einfahrtsrampe von der B2 in die A6 (AS Roth) und der südliche Teil der Rednitzbrücke wurden 2008 fertiggestellt. Die Brücke wurde mit Betonbearbeitungsmaschinen der Firma Hydro-Tec GmbH aus Rednitzhembach in Transportgerechte Teile zerschnitten. Ein Großteil der Sägearbeiten wurde mit der neuentwickelten Seilsäge 3P8 der Firma Tractive aus Schweden bewerkstelligt.